Mit analytischer Klarheit zu optimalen Lösungen bei der betrieblichen Altersversorgung.

Unternehmen müssen bei der betrieblichen Altersversorgung stets mehrdimensional analysieren und denken. Innerbetriebliche Pensionssysteme sind häufig über Jahrzehnte gewachsen und teils mit erheblichen juristischen und finanziellen Risiken für das Unternehmen verbunden. Mit meiner langjährigen Erfahrung unterstütze ich Sie bei der Analyse und Reorganisation Ihrer Versorgungsysteme und vertrete Ihre Rechtspositionen vor Gericht, in Einigungsstellen sowie in Verhandlungen mit Gewerkschaften und Betriebsräten.

 

Mein Angebot:

  • Abfindung und Übertragung von Pensionsverbindlichkeiten
  • Altersversorgung in Arbeits- und Dienstverträgen
  • Änderung, Ablösung, Reorganisation und Ausfinanzierung von Versorgungssystemen
  • Anpassung von Betriebsrenten und Anwartschaften
  • BAV im Trennungsszenario/Aufhebungsvertrag
  • BAV bei M&A Transaktionen, Umwandlungen und Betriebsübergang gemäß § 613a BGB
  • BAV in Liquidation/Krise/Insolvenz (PSVaG)
  • Betriebsvereinbarungen in der BAV
  • Beurteilung und Abwehr von Klagen im Bereich Altersversorgung
  • Insolvenzsicherung der betrieblichen Altersversorgung
  • Neue Versorgungsordnungen (inkl. reine Beitragszusage nach dem Betriebsrentenstärkungsgesetz – BRSG)
  • Organberatung in der BAV (Vorstandsmitglieder und Geschäftsführer)
  • Outsourcing von Pensionsverbindlichkeiten in Contractual Trust Arrangements (CTA)
  • Rentenanpassungen, Portabilität und Arbeitgeberwechsel (insb. im Konzern)
  • Rechtsfragen bei Direktzusage, Unterstützungskasse, Direktversicherung, Pensionskasse und Pensionsfonds
  • Rückdeckungsversicherungen und Verpfändung
  • Sonstige Auslagerung von Pensionsverbindlichkeiten (echte/unechte Rentnergesellschaften und Fundingverpflichtungen)
  • Subsidiärhaftung bei externen Durchführungswegen
  • Tarifverträge in der BAV

Referenzmandat:

Betriebliche Altersversorgung (BAV) und der Umgang mit Pensionsverbindlichkeiten

Ablösung eines teuren betrieblichen Versorgungswerkes eines Chemie-Unternehmens und Gestaltung einer modernen betrieblichen Altersversorgung (Future Service) durch Betriebsvereinbarung kombiniert mit Abfindungsprogramm für laufende Renten und Auslagerung der Past-Service Verbindlichkeiten. Dadurch Erzielung großer Einsparungen.

  • Nahtlose Zusammenarbeit mit Aktuar und Versicherungsmakler des Unternehmens
  • Rechtliche Analyse der Umsetzbarkeit und Erstellung der BAV Betriebsvereinbarungen sowie der Verträge mit Unterstützungskasse und Pensionsfonds
  • Führen der Verhandlungen mit Betriebsrat und Gewerkschaft in der Einigungsstelle

Führender Name in der Gestaltung betrieblicher Altersversorgung

JUVE Handbuch 2018/2019